Wie investiert man in Bitcoin mit den CFD? Ethereum und Bitcoin sind die zwei Kryptowährungen von denen man in diesen Sommer Tage des 2017 immer öfters hört. Immer wie mehr Trader wollen verstehen wie man Bitcoin oder Ethereum mit dem CFD Trading kauft, und wie diese neuen Assets der Kryptowährung Welt funktionieren. Und, natürlich, wie man mit ihnen verdienen kann. Wir werden nicht zu lange auf den “technischen” Details der Bitcoin und Ethereum verharren.

Solltest du daher Interesse haben mehr über die Welt der Haupt Kryptowährungen zu erfahren, werden wir dich zu unserem Artikel weiterleiten der erklärt was die Kryptowährungen sind. Um stadtdessen zu lernen wie man Bitcoin oder Ethereum mit CFD kauft, einfach weiterlesen.

Wie man mit CFD in Bitcoin oder Ethereum investiert ohne sie zu kaufen: die Alternativen

Wie alle Kryptowährungen können sowohl Bitcoin als auch Etheureum „abgebaut“ werden. Der Begriff “abbauen” bedeutet in der Welt der Kryptowährungen die Rechenleistung des eigenen Computer (oder Server) dem Network einer Kryptowährung zu leihen, um dafür zu sorgen dass die Blockchain (das Register wo alle Transkationen annotiert werden) richtig und, vorzugsweise, schnell funktionieren kann. Mit anderen Worten, sind die Computer der “Miner” die es den Kryptowährungs Transkationen erlauben getätigt zu werden.

In Bitcoin investieren

Um aber Bitcoin oder Ethereum Mining tätigen zu können muss man Computer einer spezifischen Art besitzen, die betreffenden Softwares installiert haben die für das Mining ausgestattet sind. Dies erklärt wieso Miner es lieber haben sich in “Pool” zu versammeln, bzw. ihre Rechenleistung zu teilen und den Mining Prozess zu beschleunigen. Auf diese Weise wird die erreichte Rechenleistung unglaublich höher sein als die die ein einziges Individuum hätte erreichen können, was es wiederrum leichter macht Bitcoin oder Ethereum Mining zu tätigen.

Auch wenn es mit dem Mining möglich ist Bitcoin und Ethereum zu verdienen, können sich nicht alle die nötige Ausstattung leisten (Computer und Software) um damit anzufangen. Und noch dazu muss man bedenken dass, je mehr Kryptowährungen “abgebaut” werden, desto schwieriger wird das Mining (und mehr Rechenleistung wird notwendig).

Die andere Methode Bitcoin oder Ethereum zu kaufen ist der normale Kauf. Man muss diese Kryptowährungen von einem anderen Käufer kaufen, natürlich zu dem entsprechendem Marktpreis. Wenn man im Bezug auf Kryptowährungen über Preis redet, spricht man gerade über ein sehr „unbeständiges“ Konzept, da der Wert einer Kryptowährung sehr stark variieren kann, auch im Lauf von wenigen Tagen.

Dies bedeutet das in Kryptowährungen mit dem direktem Kauf zu investieren sich trotzdem als Glückspiel herausstellen kann. Dies weil der Wert der Kryptowährungen immer den nachstehenden ausgesetzt ist:

  • Hacker Attacken
  • Große Spekulationen von privaten Investoren
  • Potenzielle Entscheidungen der Zentralbanken die Kryptowährungen zu regulieren
  • Hard Fork Möglichkeiten, wie es mit dem Bitcoin Hard Fork geschehen ist, der zur Kreation des Bitcoin Cash geführt hat

Mit den CFD in Bitcoin oder Ethereum investieren: wie funktioniert es

Die Risiken der klassischen Kryptowährung Investitionsmethoden mit eingeschlossen, haben viele Trader sich entschieden in ihren eigenen „Gewässer“ zu bleiben, und Online Trading mit Kryptowährungen zu machen. Und die beste Art dies zu tun ist, wie erwähnt, die CFD, bzw. die Contract For Difference, zu verwenden. Sehen wir uns also in diesem Absatz mal an, wie man mit den CFD Bitcoin oder Ethereum kauft.

Der Hauptvorteil bei der Verwendung des CFD Trading um in den Kryptowährungen zu investieren ist der folgende: wenn man CFD Trading macht, besitzt man nie wirklich den Asset den man gerade kauft oder verkauft. In der Tat werden die CFD hauptsächlich zum spekulieren des Wandeln eines Asset verwendet (wie in diesem Fall die Kryptowährungen) ohne sich mit einem echten Kauf oder Verkauf direkt auszusetzen . Deshalb bedeutet durch CFD in Bitcoin oder Ethereum zu investieren nicht diese zu kaufen, oder sie durch Mining verdienen.

CFD Bitcoin

Durch den CFD ist es möglich auf diese Arten zu investieren:

  • In die Höhe investieren (im Fachjargon, „long gehen“): man verdient nur wenn der Wert des Asset in den wir investiert haben, steigt
  • Nach unten investieren (im Fachjargon „short gehen“): man verdient nur wenn der Wert des Asset in den wir investiert haben, sinkt

In beiden Fällen, wird man mit den CFD Trading nie die Asset besitzen in denen man investiert. Dies weil das CFD nichts weiteres ist als ein Vertrag, der virtuell unterschrieben worden ist von uns, den Trader, und dem Broker bei dem wir uns registriert haben um Zugriff auf ein CFD Trading Account zu haben. Wo der Gewinn oder der Verlust vom Wandeln des Wertes des Asset in den wir investiert haben abhängt.

Merken wir uns, das mit dem CFD Trading der Faktor Hebelwirkung mit ins Spiel kommt. Die Hebelwirkung ist für Trader eine sehr mächtige Waffe: um ein Beispiel zu machen, nehmen wir ein gewöhnlichen 1:2 Hebel und investieren €1.000, haben wir in Wirklichkeit €2.000 zur Verfügung. Und diese wird die Zahl sein die wir zum investieren verwenden werden, aus diesem Grund werden sowohl Gewinne als auch Verluste, auf die €2.000 kalkuliert die wir durch den Hebel investiert haben. Wie du sehen kannst, der Hebel kann sowohl die Gewinne vergrößern, als auch die Verluste: sie muss mit Vorsicht verwendet werden.

Wie schon erwähnt, das CFD Trading erfolgt durch einen Broker, der uns für den CFD Trading ein Account und Zugriff auf einer Trading Plattform bereitstellt. Es gibt viele Broker die es erlauben CFD Trading zu tätigen, wenige aber die Kryptowährungen unter den verfügbaren Asset haben. Darunter sticht ganz sicher der Broker eToro hervor, Leader im Social Trading Sektor, der auch ein kostenloses Account anbietet um seine Plattform zu testen.

Öffne ein Demo Konto auf eToro!

Dank eToro ist es nicht nur möglich mit Kryptowährungen CFD Trading zu tätigen, aber dank des Social Trading ist es auch möglich andere Trader zu folgen und von ihnen zu kopieren (all dies automatisch). Es handelt sich dabei um ein großes Vorteil für die weniger experten unter den Tradern, die somit professionellen Trader folgen können und ihre Operationen kopieren. Andererseits verdienen experten Trader, der Anzahl der Trader die ihnen folgen entsprechend, zusätzliche monatliche Kommissionen.

Wie man mit CFD Broker in Bitcoin/Ethereum investiert: Schritte

Wie du sicher schon gemerkt hast, gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen in Bitcoin zu investieren in dem man sie direkt kauft und das selbe durch die Verwendung von CFD. Daher wollen wir in diesem Absatz besprechen was man tun muss um durch CFD in Bitcoin oder Ethereum zu investieren.

Der erste Schritt ist einen CFD Broker zu finden der zu uns passt. Heutzutage operieren alle CFD Broker prinzipiell online, daher brauchst du nur einen Computer und ein Internetanschluss um die Suche nach einem Broker zu starten auf dem du dann ein Account öffnen wirst.

Die CFD Broker Suche ist wesentlich und man muss sich immer den Brokern anvertrauen die eine reglementierte Lizenz haben (um zu verhindern das man betrogen wird). Stell sicher das der CFD Broker den du gewählt hast Kryptowährungen als Asset in denen man investieren kann anbietet, sonst findest du dich nur mit den klassischen Assets wieder (Aktien, Index, Währungspaare und Rohstoffe).

Ungeachtet des Brokers den du wählst, musst du trotzdem ein Trading Account auf seiner Plattform eröffnen.

Hier sind wir am zweiten Schritt angelangt: ein Trading Account öffnen und den Kapital deponieren den man investieren will. Hast du wenige Erfahrung mit CFD Trading, raten wir dir streng einen Broker zu wählen der, außer dem echten Trading Account, auch ein kostenloses Demo Account anbietet (in der Registrierung mit eingeschlossen).

Dank dem Demo Account kannst du nämlich investieren in dem du Trading Operationen simulierst: du kannst daher die Plattform testen, lernen mit ihr umzugehen, und deine Strategien in voller Sicherheit testen (ohne, also, zu riskieren echtes Geld zu verlieren). Kommen wir aber zu uns zurück.

Um ein Trading Account zu öffnen musst du ein Registrierungsform ausfüllen: nur ein paar Daten und wir sind fertig. Danach geht man zum ersten Depot über: du musst also die Summe wählen die du auf dein vor kurzem geöffnetes Trading Account deponieren willst. Eine Summe die du nachher auf der Trading Plattform des Broker investieren wirst.

Wir raten immer eine Summe zu wählen die du dir „erlauben kannst zu verlieren“, also eine Summe die nicht die Stabilität deiner Finanziellen Situation beeinträchtigt (im Falle von Verlusten, natürlich). In einem Trading Account zu deponieren ist recht einfach: du kannst zwischen Kredit Karte, Überweisung, Prepaid-Karten wählen und bei manchen Broker sogar PayPal oder andere E-Wallet Services verwenden.

Dann folgt der dritte Schritt: zum investieren in Bitcoin oder Ethereum mit der Trading Plattform des Broker übergehen. Bevor du aber wirklich beginnst zu investieren, ist es von Vorteil zu lernen wie man mit der Trading Plattform des Broker umgeht um zu verstehen wie diese genau funktioniert (genau für dies ist der Demo Account).

Jeder Broker bietet verschieden Arten von Trading Plattformen an, aber generell gibt es drei Typologien:

  • Web-basierte Plattform: Zugang zur Plattform erfolgt durch der Website des Brokers
  • Plattform zum herunterladen: du musst die Plattform auf deinen Computer herunterladen, sie installieren und nachher vom Program aus einloggen (statt durch der Website des Brokers)
  • Mobile Plattform: diese ist die Variante für Smartphone und Tablet, in diesem Fall musst du auf die App Store oder Google Play Store und die App deines Brokers herunterladen

Du kannst diese Plattform zum investieren verwenden, aber wir raten dir am Anfang nicht die Mobile zu verwenden. Diese Art von Plattform ist meist die vereinfachte Version der Computer Version, besitzt daher weniger Funktionen.

Normalerweise um mit CFD in ein Asset wie Bitcoin oder Ethereum zu investieren solltest du:

  • In die Trading Plattform einloggen
  • Die Asset Kategorie auswählen (Kryptowährungen, in unserem Fall)
  • Den einzelnen Asset wählen in den wir investieren wollen (Bitcoin oder Ethereum, oder eine andere Kryptowährungen)
  • Operationsart wählen (Long oder Short, also ob man steigende oder sinkende Prognosen des Wertes der Kryptowährung hat)
  • Den Beitrag der Investition eingeben (normalerweise gibt es da ein min. und ein max. den man einfügen kann)
  • Die Hebelwirkung die man verwenden will auswählen
  • Die Stop Loss und Take Profit Level einstellen
  • Die Operation bestätigen

Dies einmal getan, wird deine Operation von der Trading Plattform automatisch geöffnet. Du kannst sie also wann immer du willst mit ein paar Klicks wieder schließen (außer sie wird automatisch geschlossen wenn der Stop Loss oder Take Profit Level erreicht wurde).

Erinnere dich daran das, dem Broker den du verwendest entsprechend, du vielleicht Kommissionen zahlen kannst um deine Positionen auch in der Nacht offen zu halten, öffnest und schließt du eine Position innerhalb eines Tages, aber, sollten es keine Kommissionen geben (zumindest, mit den wichtigeren Broker ist dies der Fall).

  • Keine Liquiditäts Problem: Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum zu kaufen und zu verkaufen kann nicht immer eine schnelle Operation sein. Da wir von Kryptowährungen sprechen, können Liquiditäts Probleme auftauchen oder, erst recht im Falle der Bitcoin, können die Transaktionszeiten sehr lang sein (außer man zahlt eine Kommission).
  • Sicherheit: Broker, wie eToro, bieten sichere, stabile und vor allem auf legislativem Level reglementierte Trading Plattformen an. Kryptowährungen haben noch mühe ihren „Platzt“ im legislativem Bereich zu finden, daher gibt es wenige klare Regeln die zu befolgen sind und es gibt keine Behörden die die Transaktionen der Kryptowährungen überwachen (und alle Business die mit ihnen zu tun haben).
  • Reduzierte Kosten:  um CFD Trading auf Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum, zu machen reichen auch nur €200 um ein Trading Account zu öffnen. Im Gegenzug zu einem nötigen Investment um die nötige Kraft (auf Hardware Level) zu besitzen um mit dem Mining einer Kryptowährung zu beginnen, oder die nötige Summe um eine anständige Anzahl an Bitcoin oder Ethereum zu kaufen (betrachtend das der Bitcoin schon Quoten von $3000 erreicht hat!).
  •  Einfachheit: zwischen der Verwendung des CFD Trading um in Bitcoin oder Ethereum zu investieren, und dem Kauf dessen oder dem Mining, scheint die erste Option bei weitem die schnellste und einfachste zu sein. Ein Account zu kreieren braucht nur wenige Minuten und dank eines kostenlosen Demo Account kannst du das CFD Trading mit Bitcoin oder Ethereum testen ohne dein Kapital dabei zu riskieren.
  • CFD Trading Sicherheit
  • Hebelwirkung Verwendungsmöglichkeit
  • Kryptowährung Volatilität
  • Kostenloses Demo Account & Social Trading

Zusammenfassung

Trading mit Bitcoin und Trading mit Ethereum zu machen kann sich als eine optimale Art entpuppen um sehr interessante Investitionsmöglichkeiten zu ergreifen, auch wenn man sich immer daran erinnern muss dass die Welt der Kryptowährungen anders als die von anderen Assets funktioniert. Das größte Risiko das man auftreffen könnte ist die starke Volatilität: deshalb kann wählen mit CFD Trading zu investieren eine optimaler Zug sein. Dank dem Demo Account und die Möglichkeit des Social Trading, können auch weniger experten Trader die Funktionsweise der Kryptowährungs Märkte verstehen und das Trading mit Kryptowährungen aus erster Hand testen, ohne echtes Geld zu riskieren. Das CFD Trading erweist sich sicher als vertrauenswürdiger und schneller als Kryptowährung Mining zu tätigen, und dazu auch noch ökonomischer. Die einzige Falle kann sich hinter der Hebelwirkung verstecken, die man lieber zu erst verstehen sollte bevor man sie verwendet.

  • CFD Trading Sicherheit
  • Hebelwirkung Verwendungsmöglichkeit
  • Kryptowährung Volatilität
  • Kostenloses Demo Account & Social Trading
4.5

Zusammenfassung

Trading mit Bitcoin und Trading mit Ethereum zu machen kann sich als eine optimale Art entpuppen um sehr interessante Investitionsmöglichkeiten zu ergreifen, auch wenn man sich immer daran erinnern muss dass die Welt der Kryptowährungen anders als die von anderen Assets funktioniert. Das größte Risiko das man auftreffen könnte ist die starke Volatilität: deshalb kann wählen mit CFD Trading zu investieren eine optimaler Zug sein. Dank dem Demo Account und die Möglichkeit des Social Trading, können auch weniger experten Trader die Funktionsweise der Kryptowährungs Märkte verstehen und das Trading mit Kryptowährungen aus erster Hand testen, ohne echtes Geld zu riskieren. Das CFD Trading erweist sich sicher als vertrauenswürdiger und schneller als Kryptowährung Mining zu tätigen, und dazu auch noch ökonomischer. Die einzige Falle kann sich hinter der Hebelwirkung verstecken, die man lieber zu erst verstehen sollte bevor man sie verwendet.