Wie wir schon in vorherigen Besprechungen mit dieser Anleitung fürs Trading erwähnt haben, einer der wichtigsten Konzepte die man kennen muss wenn man eine eigene Trading Karriere anfängt ist die angemessene Verwaltung des Geldes. Wichtig ist zu verstehen was das Stop Loss ist, welches seine Bedeutung ist, aber auch was Take Profit ist und welches seine Definition ist.

Stop Loss
Stop Loss Trading

Einer der am meisten verbreiteten und geschätzten Instrumente um das eigene Geld in jeder einzelnen Position zu verwalten und somit das eignen Kapital zu schützen ist das Stop Loss. Aber was ist es? Und weshalb ist es so wichtig sie fest zu legen?

Was ist Stop Loss?

Stop Loss ist möglicherweise der beste Freund des Traders. Wenn du schon mal online Trading gemacht hast wirst du wissen wie ein Stop Loss funktioniert und wirst es sicherlich für jede deiner Operationen gebrauchen (richtig?). Hingegen wenn du erst jetzt die Welt des online Trading entdeckst ist es besser du verstehst von vornherein wie ein Stop Loss zu nutzen.

Die Bedeutung von Stop Loss ist wortwörtlich “den Verlust zu stoppen”; dies hilft uns zu verstehen wie nützlich dieses Instrument für den Trader ist.

Das Stop Loss ist eine Funktion die praktisch auf allen Trading Plattformen zur Verfügung steht, die für jede Operation eingestellt werden kann oder auch nicht. Aber, für was genau ist Stop Loss gut und weshalb ist es so wichtig?

stop loss
Stop Loss Bedeutung

Der Grund ist einfach: der Stop Loss benötigt man um eine Investition zu schützen in dem man das Risikolevel herabsenkt. Im Prinzip handelt es sich um einen Preislevel der eingegeben wurde nachdem man die eigene Operation eröffnet hat. Wenn dieser Level erreicht wird während die Position noch offen ist, wird die Trading Plattform dafür sorgen, automatisch deine Position zu schließen.

Logischerweise muss der Level des Preises in die entgegengesetzte Richtung eingestellt werden von wo aus der Preis sich bewegen wird:

  • Wenn du eine Long (steigend) Position öffnest machst du es weil du denkst dass der Preis eines Asset steigen wird. Deshalb wirst du das Stop Loss in der entgegengesetzte Richtung einstellen, so schützt du dich vor der Eventualität das der Preis fallen könnte
  • Wenn du eine Short (fallend) Position öffnest tust du es in der Annahme dass der Preis eines Asset fallen wird. Folgedessen wirst du den Stop Loss in die entgegengesetzte Richtung einstellen um dich vor der Eventualität zu schützen dass der Preis steigen könnte.

Also, das Stop Loss wird eingesetzt um die Verluste zu begrenzen im Fall das der Preis sich in die andere Richtung als vorhergesehen bewegt. Nicht nur, wenn der Stop Loss erreicht werden würde wird die Plattform selber die Operation in automatisch schließen: eine zusätzliche Sicherheit im Falle dass du gerade nicht vor dem Computer bist.

Der wichtigste Vorteil einen Stop Loss zu haben, ist der, dass du im Voraus, in dem du deiner Trading Strategie folgst, die Summe die du gewillt wärst auf deiner Investition zu verlieren berechnen kannst. Ohne Stop Loss würdest du riskieren deinen Emotionen zum Opfer zu fallen: vielleicht siehst du deine Operation im Verlust, behältst sie aber offen mit der Hoffnung dass der Preis doch noch steigen wird.

Du kannst dir nicht vorstellen wie viele Trader tausende und abertausende Euro auf diese Weise verloren haben, weil sie sich entschieden haben eine Position im Verlust offen zu halten. Wenn sie aber das Stop Loss eingestellt hätten, hätten sie nicht so viel Geld verloren.

Lies auch Wie Forex Trading machen: die komplette Anleitung für Anfänger

Was ist Take Profit?

Nun da wir verstanden haben was Stop Loss ist, gehen wir zu dem nächsten Konzept über, verstehen wie das Take Profit funktioniert. Auch das Take Profit steht auf allen Trading Plattformen zur Verfügung und du kannst es jedes mal wenn du eine Position öffnest einstellen. Natürlich ist es empfehlenswert Stop Loss und Take Profit einzustellen.

take profit
Take Profit Trading

Wenn das Stop und Loss dazu dient deine Investitionen zu schützen so dient das Take Profit dazu am Trader Profite zu sichern. Es handelt sich um einen Preislevel der in die Richtung eingestellt wird in der du vorhergesagt hast das der Preis gehen wird. So wie es mit dem Stop Loss, wenn das Level von Take Profit erreicht wird während die Position offen, ist wir die Trading Plattform in automatisch deine Position schließen.

Die Bedeutung von Take Profit kann als “nimm Profit“ definiert werden.

  • wenn du eine Long Position eröffnest (steigend) tust du es weil du glaubst dass der Preis steigen wird. Deshalb wirst du das Take Profit in diese Richtung einstellen um dir potentielle Profite zu sichern
  • wenn du eine Short (fallend) Position öffnest tust du es weil du glaubst dass es ein Fallen des Preises geben wird. Nun wirst du das Take Profit in diese Richtung einstellen um dir potentielle Profite zu sichern

Um das Take Profit besser zu verstehen muss man das Konzept von “Profite sichern” erklären. Es kann dir seltsam vorkommen und du wirst dich sicher fragen „wieso soll ich eine Einschränkung auf meine potentiellen Profite setzen“?

Der Grund ist der gleiche wie bei Stop Loss. Auch das Level von Take Profit ist ein Level den du im Voraus berechnest, deiner Trading Strategie folgend. Es entspricht der Summe die du für deine Operation verdienen willst und mit der du dich zufrieden fühlst.

Diese Summe zu kennen, so wie die Summe zu kennen die du zu verlieren bereit wärst, wird dir erlauben das Stop Loss und das Take Profit richtig einzustellen. Dank diesen zwei Instrumenten wirst du deine potentiellen Gewinne und Verluste unter Kontrolle halten und somit dein Kapital, auch auf längere Sicht, besser verwalten.

come impostare stop loss
Stop Loss Take Profit

Außerdem “Profite sichern” ist gar nicht so einfach wie es scheinen mag. Das erste was man machen möchte wenn man eine offene Position hat die im Gewinn ist, ist sie “laufen zu lassen”, ohne Beschränkungen für die potentiellen Profite. Aber was geschieht wenn die Preise kurz danach Richtung ändern?

Möglicherweise wirst du versucht sein zu warten bis die Preise zumindest bis zu dem vorherigen Level zurückkehren als du entschieden hattest deine Operation laufen zu lassen. Und wenn die Preise nicht mehr zu diesem Level zurückkehren, und sogar Richtung wechseln und zu der entgegengesetzten Richtung wandern und dir einen Verlust einbringen?

Wie du sehen kannst, einen Take Profit eingestellt zu haben enthebt dich von allen Zweifel und Problemen. Es ist immer besser mit klarem Verstand die Level vom Stop Loss und Take Profit zu errechnen um so unangenehme Situationen wie oben erwähnt vermeiden zu können.

Die Risiken von Stop Loss und die Risiken von Take Profit

Bevor wir darüber diskutieren wie Stop Loss und Take Profit einzustellen, ist es gut das wir auf die potentiellen Risiken von einer schlechten Handhabung dieser beiden Instrumenten eingehen. Weil, wenn von der einen Seite sie eine große Hilfe sein können, um deine Verluste einzuschränken, verbergen sie auch Risiken.

Wie du gesehen hast, sind Stop Loss und Take Profit Preislevel die die Trading Plattform dazu bringen deine Operation in automatisch zu schließen. In dem einten Fall um zusätzliche Verluste zu vermeiden, im anderen um Profite zu sichern.

Das größte Risiko wenn man diese zwei Instrumente benutzt ist, die Preislevel bei der Einstellung schlecht zu wählen. Zum Beispiel, wenn du dich bei der Einstellung vom Stop Loss irrst, kann es sein das die Preise während der normalen Schwankungen den eingegebenen Level erreichen und das kann zu einer automatischen Schließung deiner Operationen führen.

stop-loss
Stop Loss

Erklären wir alles mit einem Beispiel. Stell dir vor auf Steigung investiert zu haben, und somit den Stop Loss eingegeben hast um dich vor einem Rückgang zu schützen. Leider hast du ein Level gewählt das zu nah am aktuellem Verlauf des Preises ist und der mit den normalen Schwankungen dein eingegebener Stop Loss Level berührt hat und somit die Schließung in automatisch deiner Operation bewirkt hat.

Aber wie gesagt, es handelte sich um ganz normale Schwankungen. Nach kurzer Zeit steigt der Preis und du hast dir potentielle Profite verspielt. Du musst vermeiden deine Stop Loss zu nahe an den aktuellen Verlauf des Preises zu setzen, deshalb musst du die vorhergegangenen Bewegungen gut studieren um zu verstehen bei welchen Level du sie am besten positionieren musst.

Öffne ein Konto auf eToro und setze den Stop Loss und Take Profit ein!

Öffne ein Konto auf eToro und setze den Stop Loss und Take Profit ein!

Auch deshalb weil du sonst riskierst in den entgegengesetzten Fehler zu stürzen, den Stop Loss zu weit zu setzen. Dies setzt dich größeren Risiken aus. Es ist also wichtig das richtige Gleichgewicht zu halten, indem du deine Grafiken studierst und die vorhergegangene Bewegungen analysierst, aber auch die minimalen und die maximalen Level die die Preise erreicht haben.

Die Risiken des Take Profit

Auch das Instrument des Take Profit ist nicht ohne Risiko. Das Take Profit wird benutzt um Profite zu sichern, und wie wir im letzten Paragraph schon gesehen haben, dient er auch dazu um unsere Zweifel und von den Emotionen geleitete Entscheidungen zu leiten. Aber auch in diesem Fall gibt es immer die Möglichkeit Fehler zu machen.

Im ersten Fall riskierst du viele potentielle Profite zu “schneiden”. Stellen wir uns mal vor, du hättest auf Steigung investiert, die Preise steigen aber sie berühren sofort deinen eingegebenen Level von Take Profit: gut, die Operation wird in automatisch von der Trading Plattform geschlossen und sichert die Gewinne für dich.

etoro take profit
Take Profit

Schade aber, dass die Preise weiter steigen werden, und zwar viel, und so würdest du gute Profite verlieren. Das Problem bei der Einstellung eines Level wie Take Profit ist, dass dann oft der Faktor”Gier” eintritt, da du ja eine Grenze für Gewinne setzen musst (obwohl es jedem gefallen würde mehr Geld ohne Limit zu verdienen).

Wenn du dein Limit zu nahe setzt, riskierst du den entgegengesetzten, als der gewollte, Effekt zu erzielen. Nun könnte man spontan denken dass man diesen Take Profit sehr viel weiter setzen könnte, und somit die eigenen Profite in den zukünftige Operationen zu vermehren. Aber auch in diesem Fall würdest du nur Schäden verursachen. Ein zu distanzierter Level könnte nie erreicht werden, das heißt das du die Operation von Hand aus schließen müsstest und da würde sich die schicksalhafte Frage stellen: “Mit wie viel Gewinn gebe ich mich zufrieden?“. Obwohl es immer besser ist alles schon vorher, bevor man eine Operation öffnet, zu entscheiden.

Also auch mit dem Take Profit Level muss man ein gutes Gleichgewicht finden um zu vermeiden die oben erwähnten Fehler zu begehen. Studiere dir immer die Grafiken und die Bewegungen der Preise; nur so wirst du im Stande sein das richtige Gleichgewicht zu finden und den Take Profit Level korrekt einzusetzen.

Wie Stop Loss einstellen

Stop Loss fixieren ist relativ einfach und, auch deshalb, ist unsere Empfehlung: verzichte nie darauf!

Stop Loss können bei der Öffnung der Position auf der Trading Plattform gesetzt werden, in dem man den Preislevel angibt dem entsprechend bei dem der Broker automatisch die eigene Position schließen wird. Es handelt sich somit um einem Preis den du nicht überschreiten willst und so wird dein investiertes Geld auf dieser betreffenden Position geschützt.

In diesem Sinne, ohne die Schlussfolgerungen vorzugreifen zu denen wir später kommen werden, empfehlen wir dir für alle (alle!) Positionen, von den riskanteren bis zu den vorsichtigeren Stop Loss fest zu legen.

Wo Stop Loss setzen

stop loss significato
Stop Loss Bedeutung

Das obenerwähnte geklärt, nochmals bekräftigt, wie wichtig das Fixieren von Stop Loss ist, geht hervor wie schwierig es ist wo den Stop Loss zu setzen.

Natürlich ist es durchaus nicht leicht diese Level zu ermitteln. Ein erster Punkt von Austausch den wir dir vermitteln wollen ist an die Tatsache gebunden, dass wenn du die Stop Loss einrichtest, von dir eine strengen Disziplin erwartet wird, und du vermeiden sollst das Limit zu wechseln wenn die Dinge nicht gut gehen sollten. Zum Beispiel wenn du eine Long Position eingegeben hast, und der Preis anfängt zu sinken müsstest du logischerweise den Stop Loss Level nicht, bei dem Versuch dem Markt Zeit zu geben sich zu erholen, senken, so erhältst du eine höhere Risiko Aussetzung. Anders gesagt, vermeide dass deine Emotionen die Oberhand nehmen, und lasse die Stop Loss Aufträge in jedem Fall unverändert.

Weshalb sind Stop Loss wirklich nützlich?

Viele Nutzer vernachlässigen den Stop Loss weil sie ihn für ein Ärgernis halten auf das man verzichten kann. So ist es absolut nicht!

Die Stop Loss sind grundlegend für das gelingen jeder beliebige eigener Strategie und vor allem um die Risiken zu begrenzen die sich die neuen Trader, die noch kein volles Bewusstsein dafür haben, aussetzten.

Nicht nur: außer dass sie erlauben die Verluste zu minimieren und so lange wie möglich im Finanzmarkt bleiben zu können mit nachhaltigen Positionen, werden dir die Stop Loss erlauben ein sicherlich wichtiges Ziel zu erreichen: den Stress zu reduzieren den das Trading mit sich bringt.

Verständlicherweise, ist eine Verlust Position zu halten, ohne ein geeigneter Schutz, im Stande den Stresslevel deutlich zu erhöhen, und kann so den Trader dazu bringen irrational zu denken, vor allem wenn es sich um einen nicht so erfahrenen Trader handelt. Je mehr der Preis in die entgegengesetzte Richtung die wir erhofft hatten geht, um so mehr wird der Stress erhöht werden, bis er den Verstand des Traders beherrscht.

Dagegen wenn du Stop Loss eingibst wirst du aus den Verlusten auf schnelle und automatische Weise rauskommen, mit hinnehmbaren Verlusten, um sie dann schnell wieder ersetzen zu können in dem du Positionen die Rentabler sind eingibst und dich nicht auf einer im Verlust liegende Position, tagelang konzentrierst mit der Hoffnung das der Preis plötzlich eine umgekehrte Tendenz bekommt.

Technische Fixierungen der Stop Loss

Jeder Trader hat eine eigene Technik wenn es darum geht zu bestimmen wo die Stop Loss zu platzieren. Normalerweise bevorzugen die Investoren die technische Analysen mit der Hilfe der Bestimmung des maximalen Verlustlevel, Instrumente nutzend wie der Support und den Widerstand um den besten Punkt von Stop Loss zu finden. Andere hingegen nutzen einfachere Instrumente die sich auf die Quantität der Zeit die im Moment der Öffnung der Position verstreicht, stützen.

Auf jeden Fall ist möglicherweise die beste Methode um auf Sinnvolle Weise anzufangen über Stop Loss zu denken die, die an der Möglichkeit gebunden ist die Bestimmungsmodalitäten der maximalen Level zu nutzen die von dem Support und dem Widerstand gegeben sind. Diese Level zeigen wann es wahrscheinlich ist das es eine Umkehrung des Preises geben wird: der Support könnte dir anzeigen wann ein fallender Preis seine Tendenz umkehren wird, hingegen der Widerstand könnte dir anzeigen wann ein steigender Preis ein Hindernis für seinen Verlauf finden könnte. Das ergibt dass Stop Loss fixieren (und Take Profit) in der Nähe der Supports und des Widerstand nützlich sein kann um die Position in vorgegebene Bereiche zu lenken.

Auf jedem Fall sind Support und Widerstand nicht die einzigen Instrumente von denen du Gebrauch machen kannst um Stop Loss zu fixieren. Wir werden demnächst auf dieses Argument zurückkommen!

Eröffne noch Heute ein Konto auf IQ Option!